Die betriebliche Krankenversicherung (bKV)

Die betriebliche Krankenversicherung ist eine Zusatzversicherung, die der Arbeitgeber für die Gesundheitsprävention und Therapie seiner Mitarbeiter abschließt.

Hierfür gibt es die unterschiedlichsten Motive: Die beiden häufigsten sind hohe, durch Fehltage ausgelöste Krankheitskosten und (vor dem Hintergrund des wachsenden Fachkräftemangels,) den bestehenden und zukünftigen Mitarbeitern ein zusätzliches Benefit präsentieren zu können.

Bei diesen beiden Motiven wirkt die betriebliche Krankenversicherung ganz einfach und sehr zielgerichtet. Sie ergänzt zum einen das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), in dem sie die private Gesundheitsprävention der Arbeitnehmer über dem Niveau der gesetzlichen Krankenkasse finanziert und Therapie sicherstellt – zum Beispiel bei einem stationären Aufenthalt einer geplanten Operation auf Privatpatientenniveau. Hier wirkt die betriebliche Krankenversicherung mittelfristig, also gesundheitsfördernd und krankheitskostenreduzierend.

Als Mitarbeiterbenefit wirkt die betriebliche Krankenversicherung ganz anders als alle gängigen Lohnnebenleistungen. Das liegt vor allem daran, dass die bKV vom Mitarbeiter emotional und persönlich empfunden wird. Denn die Gesundheit des Mitarbeiters geht natürlich in erster Linie den Mitarbeiter selbst etwas an. Auf der anderen Seite hat jeder Arbeitgeber ein berechtigtes Interesse an der Gesundheit der Arbeitnehmer. Dieses emotionale Zusammenspiel verleiht der betrieblichen Krankenversicherung einen deutlich höheren Wirkungsgrad als alle anderen Mitarbeiterbenefits.

Das Alleinstellungsmerkmal der betrieblichen Krankenversicherung wirkt sich gleich dreifach aus.

  • In der Positionierung im „Kampf um die Talente“ von morgen ist es ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, der Ihr Unternehmen sichtbar und attraktiv macht.
  • Nach innen gerichtet, wirkt es auf die Belegschaft motivierend und führt zu einer starken Unternehmensbindung und einem echten Nachhaltigkeitseffekt bei Ihrer wichtigsten Ressource.
  • Mit dem auf die bKV abgestimmten Gesundheitsmanagement findet Prävention statt und führt bereits mittelfristig zu einem nennenswerten Ergebnis.

Das Know-how zur bKV

Brustkrebsvorsorge

Funktionsweise der bKV

Mehr erfahren

Darmkrebsvorsorge

Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge

Mehr erfahren

Urulogischer Ultraschall

bKV professionell

Mehr erfahren

Funktionsweise der bKV

Nach der Installation des Rahmenvertrags für eine arbeitgeberfinanzierte bKV werden neu hinzukommende und ausscheidende Mitarbeiter einfach per Exceltabelle an- und abgemeldet.

Die Rechnungsbelege zur Erstattung schicken Ihre Mitarbeiter – die Versicherten – direkt an den Versicherer, der umgekehrt seine Leistungen direkt mit Ihren Mitarbeitern abrechnet. Die meisten Versicherer bieten hierfür Rechnungs-Apps an, die eine schnelle und einfache Erstattung garantieren.

Das Beitragsinkasso regeln Sie direkt mit dem Versicherer. Sie erhalten jeden Monat eine Firmenliste, die jeden einzelnen Versicherungsvertrag Ihrer aktuell versicherten Mitarbeiter mit dem Monatsbeitrag ausweist. Auch wenn Ihre Mitarbeiter die Firma nur verlassen, weil sie in Rente gehen, der Mitarbeiterbestand unterliegt mehr oder weniger starker Fluktuation.

Trotzdem ist eine entsprechende Meldung und die Veränderung des Vertragsbestandes eine administrativ einfach gestaltbare Aufgabe. Meist können Mitarbeiter auch ihre Familienangehörige mitversichern. In diesem Fall ist der Mitarbeiter Vertragspartner des Versicherers und die Beiträge werden direkt beim Mitarbeiter abgerechnet. Dadurch hat Ihre Personalabteilung mit der bKV auch durch Angehörige keine Mehrarbeit. Der bKV-Service begleitet alle Prozesse als unabhängiger Versicherungsmakler in Ihrem Auftrag.

Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge

Nach 8 Jahren der Unsicherheit besteht seit November 2019 Rechtssicherheit: Neben der Möglichkeit, die bKV als Sachbezug im Rahmen von 44 € pro Monat steuer- und sozialversicherungsfrei nach § 8 Abs. 2 Satz 11 EStG zu behandeln, kann nun alternativ (z.B. wenn die 44 €-Grenze bereits durch die Nutzung anderer Sachbezüge ausgeschöpft ist) die Pauschalbesteuerung nach § 40 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG in Verbindung mit § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SvEV angewandt werden.

Die Folge ist, dass zwar Steuern in Höhe des durchschnittlichen Lohnsteuersatzes anfallen, allerdings keine Sozialversicherungsbeiträge mehr.

Pauschal versteuerte Sachbezüge werden hingegen bei der 44 € Freigrenze nicht berücksichtigt.

Das heißt: Wenn die Sachbezugs-Freigrenze von 44 € überschritten wird, gilt, dass ein Teil der Sachbezüge nur dann weiterhin steuer- und sozialversicherungsfrei bleiben kann, wenn die überschreitenden Leistungen pauschal versteuert werden. Beispielsweise müsste bei einem Tankgutschein in Höhe von monatlich 30 € der Beitrag zu einer bKV mit 15 € pauschal versteuert werden. Wird hingegen die bKV individuell versteuert, werden alle Sachbezüge (auch der 30 €-Tankgutschein) Steuer- und Sozialversicherungs- pflichtig.

bKV professionell

Nur, wenn Ihre Mitarbeiter die betriebliche Krankenversicherung auch nutzen, hat sich die Investition für Sie auch gelohnt. Das bedeutet: Präventionsangebote auf IGeL-Basis (individuelle Gesundheitsleistungen) und orale Prävention, Erstattungsleistungen für Zahnersatz und wenn nötig die stationären Aufenthalte auf Privatpatientenniveau sollten unbedingt in Anspruch genommen werden.

Unsere Mission geht jedoch viel weiter. Unser Ziel ist es, dass Ihre Mitarbeiter Botschafter Ihrer nachhaltigen Unternehmensführung werden. Wir wollen, dass die bKV für Sie ein zusätzlicher Marketingfaktor für das eigene Unternehmen und Ihre Produkte wird.

Um das zu erreichen, bieten wir viel mehr als die bKV-Angebote der Versicherer und ihre vielfältigen Werbeversprechen. Wir bringen Gesundheit in Ihren Betrieb. Die durch Fachärzte durchgeführten Untersuchungen können dann über die bKV abgerechnet werden. Mitarbeiter, die weiterhin lieber ihren Hausarzt aufsuchen möchten, können dies selbstverständlich machen. Mit unseren professionellen Maßnahmen unterstützen wir Sie und Ihre ArbeitnehmerInnen verlässlich dabei, sich um die Gesundheit zu kümmern. Mit der von uns gemanagten bKV fördern Sie die Autonomie Ihrer Mitarbeiter in Bezug auf die eigene Gesundheit – Prävention und Therapie können dann auch jenseits der leistungsmäßig-eingeschränkten, gesetzlichen Krankenversicherung stattfinden.

Weitere Vorzüge einer betrieblichen Krankenversicherung

  • Das Leistungsspektrum der betrieblichen Krankenversicherung umfasst alle gängigen Versicherungen, die man für das Thema Gesundheit, beziehungsweise Therapie, auch privat abschließen könnte. Es reicht von Vorsorgeuntersuchungen auf IGeL-Basis (individuelle Gesundheitsleistungen) über Tarife für Zahnersatz, Zahnerhalt und Zahnprophylaxe und 1- beziehungsweise 2-Bettzimmer bei stationärem Aufenthalt, inklusive Behandlung durch den Chefarzt.

  • Diese Kernleistungen werden durch Gesundheitsdienstleistungen ergänzt, die Arbeitnehmer ebenfalls sehr schätzen. Zum Beispiel die Unterstützung bei den Kosten für Sehhilfen und Medikamentenzuzahlungen, Erstattungen für Osteopathie und Heilpraktikerleistungen, Zuschüsse bei Heil- und Hilfsmittel, sowie für privat verschriebene Massagen.

  • Der größte Vorteil für den Arbeitnehmer liegt vor allem in den Zugangsvoraussetzungen zur bKV. Denn wenn der Arbeitgeber diese Tarife installiert, entfallen jegliche Gesundheitsprüfungen, sämtliche Vorerkrankungen sind mitversichert und es gibt auch keine Wartezeiten.

  • Aus professioneller Erfahrung wissen wir jedoch, dass man sich als Arbeitgeber mit der betrieblichen Krankenversicherung nicht nur bei seinen Mitarbeitern sondern auch bei deren Angehörigen sehr beliebt macht. So ist ein Mann oder Lebensgefährte Ihrer Arbeitnehmerin, der zum Beispiel eine stationäre Zusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung und inklusive aller Vorerkrankungen erhält, ein begeisterter Fürsprecher Ihres Unternehmens.

  • Die Beiträge für die betriebliche Krankenversicherung liegen nur bei etwa 50 % der normalen Kosten für private Krankenzusatzversicherungen und sind in einem guten Rahmenvertrag sogenannte Uni-Age-Beiträge. Das bedeutet, der Arbeitgeber zahlt für den Azubi genauso viel wie für den Mitarbeiter, der kurz vor der Rente steht. Angehörige zahlen bei idealer Vertragsgestaltung identische Beiträge wie der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter.

  • Jenseits dieser beiden Hauptmotive ist die betriebliche Krankenversicherung für Arbeitgeber ein intelligentes, kurzfristig wirksames, flexibles und modernes Instrument einer ergänzenden Entlohnungspolitik.

Tarifkonzepte des deutschen bKV Services

Vorsorge

Vorsorge

Gefährliche Krankheiten frühzeitig behandeln lassen.

Mehr erfahren!

Bett

1-2 Bett & Chefarzt

1-2 Bett Zimmer und Chefarzt Behandlung.

Mehr erfahren!

Zahnersatz

Zahnersatz

Zahnersatz und Zahnerhalt durch eine bKV.

Mehr erfahren!

Brille

Brille

Zuzahlungen für Brillen und Medikamente.

Mehr erfahren!

Krankentagegeld

Krankentagegeld

Erhalten Sie Tagegeld bei Krankheit.

Mehr erfahren!

Heilpraktiker

Heilpraktiker

Lassen Sie sich beim Heilpraktiker behandeln.

Mehr erfahren!

Mundgesundheit

BGM Mundgesundheit

Mundgesundheit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Mehr erfahren!

Chef

Mein Chef rockt

Mitarbeitergesundheit in Arzt- und Zahnarztpraxen.

Mehr erfahren!

Die Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf einen Blick.

Arbeitgeber

  • Reduzierung von Krankheitskosten durch Vorsorge jenseits der GKV

  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität durch ein emotionales Benefit

  • Steigerung der Zufriedenheit und des Leistungswillens Ihrer Arbeitnehmer

  • Effiziente, kostengünstige und schnell wirksame Personalzusatzleistung

bKV-Service betriebliche Krankenversicherung für Arbeitgeber
bKV-Service betriebliche Krankenversicherung für Arbeitgeber

Arbeitnehmer

  • Gesundheitsprüfungen und Wartezeiten entfallen fast immer

  • Familienangehörige können zusätzlich mitversichert werden

  • Vorsorge auf IGeL-Basis + weniger Zuzahlung beim Zahnarzt

  • Bei geplanter OP die Klinik und die Behandler vorher selbst auswählen

bKV-Service betriebliche Krankenversicherung für Arbeitnehmer
bKV-Service betriebliche Krankenversicherung für Arbeitnehmer

Die neusten Beiträge des Deutschen bKV-Service

Mitteilung: bKV-Pauschaulsteuervariante wird SV-frei | 15.12.2019

Mitteilung: bKV-Pauschaulsteuervariante wird SV-frei | 15.12.2019

Eine sehr gute Nachricht zum Jahresanfang macht das neue Jahrzehnt zum perfekten Zeitpunkt, um in Ihrem Unternehmen Gesundheit zur Chefsache zu machen: Am 20.11.2019 haben der GKV-Spitzenverband gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung und der Bundesagentur für...

Tassilo Pollmeier erklärt Ihnen
Funktion und Vorteile der bKV

Sie fragen sich, was eine betriebliche Krankenversicherung ist und welche Vorteile Sie daraus erzielen?
Dann sehen Sie sich unser Interview mit Tassilo Pollmeier an. Hier erhalten Sie eine eindeutige Erklärung der betrieblichen Krankenversicherung. Die Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber werden ebenfalls verdeutlicht. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, beraten wir Sie gerne.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9oVnM5MzlGOFI0QSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Sie haben noch Fragen

Schließen
bKV Service Logo