Chef zahlt Chefarzt

„ohne Gesundheitsfragen haben wir Privatpatientenstatus erhalten“

Zur Beratung

(M)ein neues Lächeln vom Chef

„2-3 Mal im Jahr zur PZR und Zahnersatz ist auch versichert“

Zur Beratung

eKomi Gold

Die gesetzliche Krankenversicherung ist nur eine Grundversorgung

Gesundheit ist nicht nur privat das höchste Gut. Mit der betriebliche Krankenversicherung bietet Ihnen Ihr Arbeitgeber ein breites Spektrum an Zusatzleistungen: Von der Prävention für Zähne und Körper, über Kostenerstattung für Zahnersatz, bis hin zur Therapie für die Chefarztbehandlung im Krankenhaus. Als Arbeitnehmer profitieren Sie und Ihre Angehörige gleichermaßen.

Leistungskürzungen in der gesetzlichen Krankenversicherung führen dazu, dass gesetzlich Versicherte in bestimmten Bereichen deutliche Zuzahlungen leisten müssen. Insbesondere Leistungen der Zahngesundheit belasten das finanzielle Budget erheblich. Auch eine Sehhilfe oder das Einzelzimmer im Krankenhaus zahlen gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche.

Jeder erkrankte Mensch wünscht sich einen optimalen Gesundheitsschutz von seiner Krankenkasse um schnell gesund zu werden. Das Problem ist, die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zahlt immer weniger Erstattungsleistungen für ihre Versicherten.

Ein Beispiel: Seit Mai 2019 erstattet die GKV großen Check-Up ab dem 35. Lebensjahr nur noch alle 3 Jahre (bisher alle 2 Jahre). Auf Prävention zu verzichten, weil die Krankenkasse sie nicht zahlt, darf keine Lösung sein.

Wenn Sie sich privat gegen diese unvorhersehbaren und hohen Zusatzkosten schützen wollen und wenn Sie dann im Tarif-Dschungel der privaten Zusatzversicherungen das „richtige“ Angebot für sich gefunden haben stellen die Versicherer Hürden auf:

Werden Gesundheitsfragen nicht zufriedenstellend beantwortet, regieren die Versicherer oft mit Zuschlägen, Ausschlüssen oder einer Ablehnung. Im privaten Bereich gibt bei den meisten Tarifen Wartezeiten, bevor Leistungen erstattet werden. Schwangerschaft oder Zahnersatz sind hier nur zwei von vielen Beispielen. Der Versicherungsbeitrag in der privaten Zusatzversicherung bemißt sich immer am Eintrittsalter und ist, je nach Tarif, z.B. für einen 45-jährigen oft nicht mehr erschwinglich.

Ihr Arbeitgeber bieten Ihnen mit der bKV die Möglichkeit, den arbeitgeberfinanzierten Versicherungsschutz auf eigene Initiative mit attraktiven zusätzlichen Vorsorgeleistungen aufzustocken. Ergänzen Sie das Leistungspaket Ihres Arbeitgebers für sich und Ihre Angehörigen und sichern sich Prävention und Therapie jenseits der Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkasse.

 

Nur Vorteile in der bKV für Arbeitnehmer und Angehörige

Win-Win mit betrieblicher Krankenversicherung

Keine Gesundheitsprüfung

Um einen besseren Gesundheitsschutz genießen zu können haben sich etwa 24 Millionen Deutsche mit einer privaten Zusatzpolice vorgesorgt. Bei der Beantragung dieser privaten Verträge versperren jedoch häufig Gesundheitsfragen den Zugang zum Versicherungsschutz.

Nicht so in der bKV. Für die Tarife die Sie von Ihrem Arbeitgeber erhalten haben, sind keine Gesundheitsprüfungen angefallen. Und wenn Sie diesen Versicherungsschutz aufstocken möchten, ist das in der Regel auch ohne eine weitere Gesundheitsprüfung möglich.

Mit der betrieblichen Krankenversicherung weniger bezahlen müssen

Niedrige Beiträge

Gesund sein ist unbezahlbar – krank sein manchmal leider auch. Wenn Sie als den Tarif-Wirr der Zusatzanbieter durchblickt und geprüft haben sind die Beiträge für private Krankenzusatzversicherungen oft unerschwinglich.

Die Beiträge in der bKV sind im Vergleich zu privat abgeschlossenen Policen oft mehr als 50% günstiger. In der Regel handelt es sich um sogenannte Uniagebeiträge. Das bedeutet, vom Azubi bis zum Senior gelten für alle die geleichen günstigen Traife.

Fachkräfte durch die betriebliche Krankenversicherung binden

Auch für Angehörige

Mit der bKV erhalten auch Ihre Angehörigen die Gelegenheit auf Privatpatientenniveau upgegradet zu werden. Unsere Erfahrungen zeigen – durch die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen auf IGeL-Basis werden Sie in Zukunft schneller einen Termin bei Ihrem Arzt oder bei einem Spezialisten bekommen.

Wir verhandeln mit den Versicherern in der Regel immer, dass Ehepartner und Kinder in der bKV mitversichert werden können. Gesundheitsfragen und die üblichen Wartezeiten gibt es dann nicht und Vorerkrankungen sind mitversichert.

Ihre Vorteile als Arbeitnehmer (je nach Vertragsgestaltung):

Sie erhalten…

  • eine Optimierung Ihres Krankenversicherungsschutzes in Richtung „Privatpatient“
  • bekommen ein jährlich wiederkehrendes „AG-Geschenk“
  • erlangen einen Versicherungsschutz zu TOP-Konditionen
  • benötigen keine Gesundheitsprüfung
  • haben keine Wartezeiten
  • erhalten Versicherungsschutz inkl. aller Vorerkrankungen
  • können den Versicherungsschutz nach Ausscheiden privat fortführen
  • können Ihre Familienangehörigen zu identischen Konditionen versichern

50% Rabatt, unbezahlbarer Gewinn

In der Regel bezahlt Ihr Chef einen oder mehrere Bausteine der betrieblichen Krankenversicherung. Unsere Versorgungswerke sind immer so aufgebaut, dass Sie zusätzliche Leistungen für sich selbst und die Angehörigen hinzubuchen können.

In jedem Falle schließt Ihr Arbeitgeber mit einem oder mehreren Krankenversicherern einen Gruppenvertrag ab, der für Sie zweierlei bedeutet.

Erstens: Sie erhalten über Ihren Arbeitgeber eine oder mehrere Krankenzusatztarife bei denen auf die Gesundheitsprüfung gänzlich verzichtet wird. Vorerkrankungen sind hier immer mitversichert. Die Beiträge und eventuell anfallende Nebenkosten (Steuern und Sozialversicherungsbeiträge) für diese Tarife zahlt Ihre Arbeitgeber. Die Erstattungsleistungen sind für Sie als Arbeitnehmer steuerfrei.

Zweitens: Sie erhalten die Gelegenheit für sich und Ihre Angehörigen weitere Krankenzusatztarife auf eigene Rechnung abzuschließen. Sie erhalten hierbei zum etwa 50 -75 Prozent Rabatt im Vergleich zu einer einzelnen privaten Krankenzusatzpolice. Auch für die weiteren auf eigene Rechnung abgeschlossenen Krankenzusatztarife in der betrieblichen Krankenversicherung werden keine oder nur sehr rudimentäre Gesundheitsfragen gestellt. In der Regel sind hier 99% der Arbeitnehmer und der Angehörigen versicherbar.

Sprechen Sie Ihren Betriebsrat oder Ihre Personalabteilung an, beide haben an der Vertragsgestaltung mitgewirkt und können Ihnen von der Vorteilhaftigkeit berichten.

Wie das Versorgungswerk in Ihrer Firma gestaltet ist, welche Tarifbausteine das genau sind und bei welcher Versicherungsgesellschaft Sie den Versicherungsschutz durch Ihren Arbeitgeber erhalten, erfahren Sie im Arbeitnehmerportal. Die Zugangsdaten erhalten Sie beim Betriebsrat, der Personalabteilung oder bei uns. Unsere Versorgungswerke sind immer so aufgebaut, dass Sie zusätzliche Leistungen für sich selbst und die Angehörigen hinzubuchen können.

Zu speziellen Fragen und für die Beantragung weiterer Tarifbausteine für sich und/oder Ihre Angehörigen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Der Deutsche bKV-Service ist Ihr erster Ansprechpartner bei allen Fragen, der Beantragung zusätzlicher Tarife und auch bei späteren Fragen zur Leistungserstattung.

Sie haben noch Fragen

Schließen
bKV Service Logo