Sie glauben, Sie sehen nicht richtig?

Dann sind sie vermutlich ein Brillenträger.

In Deutschland gibt es:

🔰 25 Millionen ständige Brillenträger.

🔰 18,84 Millionen gelegentliche Brillenträger.

🔰 3,63 Millionen Kontaktlinsenträger.

Sie merken, die Zahl der Menschen, die eine Sehhilfe benötigen ist extrem hoch.

Die Kostenabdeckung für Kassenpatienten allerdings nicht.

Eine schlecht angepasste Brille kann zu Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel und Konzentrationsstörungen führen.

Trotz alledem übernehmen die meisten gesetzlichen Kassen nur einen geringen Anteil an neuen Gestellen oder Kontaktlinsen.

Mit einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) können Arbeitgeber eine clevere Option zur Kostenabdeckung bieten.

Denn durch die bKV sind nicht nur neue Brillen, sondern auch Operationen zur Behebung einer Fehlsichtigkeit wie Lasik inklusive der Vor- und Nachuntersuchung kein Problem mehr.

Schließen