Wie wichtig ist Mundgesundheit denn nun wirklich?

Das lässt sich gut an einer Studie der TK zeigen. 

Hier wurden die Arbeitsunfähigkeiten der Kassenangehörigen in Relation zu den Krankheitsfällen gesetzt.

➡ 3,38 % der Arbeitsausfälle sind bedingt durch Krankheiten des Zahnapparates.

Das klingt zunächst einmal nach gar nicht viel.

Tatsächlich ist das aber der fünfthäufigste Grund für eine Arbeitsunfähigkeit.

Besonders erschreckend ist dieser Platz unter den Top 5, wenn man bedenkt, was die vier Vorgänger sind:

➡ Akute Atemwegsinfektionen, Gastroenteritis und Kolitis, Rückenschmerzen sowie nicht näher lokalisierte Viruskrankheiten.

Das bedeutet nicht nur, dass mangelnde Mundgesundheit häufig vorkommt.

Sondern auch, dass sich deren Folgen mehr als deutlich abzeichnen.

Darum ist es auch so wichtig, dass Zahnhygiene nicht auf die leichte Schulter genommen wird.

Zähne sind das Kapital eines Menschen.

Und Mitarbeiter sind das Kapital eines jeden Unternehmens!

Schließen