Was erwartet uns bei den gesetzlichen Krankenkassen in den kommenden Jahren?

Die längst noch nicht überstandene Corona-Pandemie hat die Finanzen der gesetzlichen Krankenkassen unter Druck gesetzt.

Dank des Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetzes (GVWG) gab es einen zusätzlichen Bundeszuschuss in Höhe von 7 Milliarden Euro.

Ohne diesen würde der Zusatzbeitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung von rund 1,3 Prozent um mindestens einen Prozentpunkt in 2022 steigen.

Doch immer mehr Krankenkassen melden Defizite.

Die Lage ist ernst und das kann zwei Arten von Auswirkungen haben:

Einerseits können langfristig gesehen die Kosten steigen.
Andererseits kann die Erosion der Leistungen weiter vorangetrieben werden.

Mit einer betrieblichen Krankenversicherung lässt sich diese Entwicklung für Ihre Mitarbeiter auffangen.

Wir informieren Sie gern!

Schließen