Die vier Felder der Mitarbeiterbindung.

Gerade beim Thema Mitarbeiterbindung scheint sich manchmal alles um gutes Fingerspitzengefühl zu drehen.

Das ist natürlich wahr, aber im Grunde kann man vier Hauptfelder ausmachen.

Perspektivische Bindung:

Beruflicher Aufstieg, Weiterbildungsmöglichkeiten und damit zusammenhängende steigende Verantwortung sind ganz klassisch.

Normative Bindung:

Dieser Punkt ist bereits bei der Einstellung wichtig. Denn gemeinsame Werte und Ziele sowie eine klare Vision für die Zukunft sind ausschlaggebende Gründe für Bewerbende.

Emotionale Bindung:

Hier ist wahrlich Fingerspitzengefühl gefragt. Wertschätzung und gute Beziehungen zu Kollegen oder Chef sind unabdinglich. Auch sinnstiftende Arbeit ist Teil dieser Kategorie.

Rationale Bildung:

Flexible Arbeitszeitmodelle, transparente Bonussysteme und eine gute soziale Absicherung gehören hier dazu.

Was auf dieser Liste fehlt?

Gesundheitsbenefits. Denn diese lassen sich nicht nur in eine Kategorie zwängen.

Sie decken sowohl rationale, emotionale und perspektivische Bindungsaspekte ab!

Schließen