Die Problematik der langen Wartezeiten auf einen Facharzttermin ist schon lange bekannt. Bis zu 5 Wochen Wartezeit sind nicht selten und laut Statistiken m├╝ssen insbesondere Kassenpatienten mindestens 23 Tage l├Ąnger warten als Privatpatienten. Wenn dann auch noch in einer Region nur wenig ├ärzte zur Verf├╝gung stehen, k├Ânnen die Wartezeiten auf bis zu 13 Wochen steigen.

Selbst Notf├Ąlle werden nicht immer dazwischen geschoben und Patienten m├╝ssen nicht selten Schmerzen ├╝ber einen langen Zeitraum, bis zu ihrem Termin, ertragen. Die langen Wartezeiten k├Ânnen sich nat├╝rlich negativ auf die Gesundheit auswirken, je nach dem auf was f├╝r einen Termin Sie warten und wie weit im Voraus der Termin vereinbart wurde. Einen ben├Âtigten Facharzttermin kann man jedoch meist nicht vorausplanen, da viele Erkrankungen oder Beschwerden erst sp├Ąt erkannt und behandelt werden.

Das Problem der langen Wartezeiten f├╝r einen Arzttermin betreffen allerdings nicht nur den Patienten selbst. Jeder Arbeitgeber hat ein berechtigtes Interesse daran, dass seine Mitarbeiter langfristig gesund und motiviert sind. Zudem bedeuten h├Ąufige und lange Krankheitszeiten, aufgrund der Wartezeiten auf einen Facharzttermin, immer einen Verlust f├╝r das Unternehmen. Die betriebliche Krankenversicherung bietet hierbei eine personalpolitische Ma├čnahme zur Verringerung von Fehl- und Krankheitszeiten.

Zus├Ątzlich zur Reduzierung der Krankheitszeiten, wirkt die betriebliche Krankenversicherung dem Fachkr├Ąftemangel entgegen, durch die St├Ąrkung der Arbeitgebermarke und macht Sie als Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt attraktiver. Sie positionieren sich nach innen und au├čen als f├╝rsorglicher Arbeitgeber und st├Ąrken somit Ihre Wettbewerbsf├Ąhigkeit.

Neben der Bevorzugung von Privatpatienten beim Facharzt, werden gesetzlich Versicherte weiterhin mit Zuzahlungen f├╝r Gesundheitsleistungen konfrontiert. Durch die Corona-Pandemie sind weitere Leistungsreduzierungen der gesetzlichen Krankenkassen unausweichlich und gesetzlich Versicherte m├╝ssen entweder weniger Leistung oder h├Âhere Zuzahlungen in Kauf nehmen. Diesen Wegfall der gesetzlichen Leistungen k├Ânnen Sie als Arbeitgeber mit der betrieblichen Krankenversicherung auffangen und mit zus├Ątzlichen Gesundheitsleistungen auf ein h├Âheres Niveau bringen. Ihre Mitarbeiter profitieren damit von Gesundheitsleistungen auf Privatpatientenniveau ohne Wartezeiten oder Gesundheitspr├╝fung und inklusive aller Vorerkrankungen.

Wenn Sie sich f├╝r eine betrieblichen Krankenversicherung mit Facharzt-Service entscheiden, erm├Âglichen Sie Ihren Mitarbeitern au├čerdem, auch kurzfristig einen Termin beim Facharzt zu vereinbaren und die Unterst├╝tzung bei der Suche nach passenden ├ärzten und Krankenh├Ąusern im Ausland. Lange Wartezeiten f├╝r einen Termin und die Bevorzugung von Privatpatienten entfallen also f├╝r Ihre Arbeitnehmer. F├╝r Sie als Arbeitgeber hat der Facharzt-Service ebenfalls einen hohen Mehrwert. Ihre Mitarbeiter bekommen schneller eine Diagnose, werden schneller behandelt und werden somit schneller wieder gesund und arbeitsf├Ąhig.

Eine weitere zus├Ątzliche Service-Leistung bei der betrieblichen Krankenversicherung ist die ├Ąrztliche Videotelefonie. Gerade zu Zeiten von Corona hat die Digitalisierung und Telemedizin einen gro├čen Aufschwung erhalten. Zus├Ątzlich haben sich die KZBV und der GKV-Spitzenverband auf eine neue BEMA-Position geeinigt. Ab Oktober 2020 k├Ânnen Zahnarztpraxen Videosprechstunden f├╝r Ihre Patienten anbieten und abrechnen. Besonders f├╝r Pflegebed├╝rftige oder k├Ârperlich Eingeschr├Ąnkte Patienten ist das eine gro├če Entlastung, da der Erstkontakt zur Abkl├Ąrung von Symptomen, Planung und Organisation einer Behandlung digital von zuhause stattfinden kann.

Der Deutsche bKV-Service ist bei allen Fragen rund um die betriebliche Krankenversicherung Ihr erster Ansprechpartner, ├╝ber Analyse, Konzeption, Erstellung, Kommunikation sowie die dauerhafte Betreuung Ihrer Arbeitnehmer und Ihres Unternehmens. Alle Informationen finden Sie unter https://dbkvs.de.

Schlie├čen
bKV Service Logo